Plitvicer Seen

Der Nationalpark ist seit 1949 geschützt und steht seit 1979 auf der berühmten UNESCO Liste des Weltnaturerbes der Menschheit. Er gehört sicherlich zu den beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten Kroatiens. Ein besonderes Naturerlebnis, mit einer Pflanzen- und Tierwelt in einer einzigartigen Landschaft. 16 leuchtend grüne/türkise, über eine Strecke von 8 km gestaffelte Seen, bis zu 76 m hohe Wasserfälle mit Sinterkaskaden und dichte Urwälder.

Es gibt zwei Eingänge in den Nationalpark, einen an den Oberen Seen und einen an den Unteren Seen. Gekennzeichnete Wanderrouten führen einen über schön angelegte Wanderwege und Holzstege durch eine scheinbar unberührte Natur. Den großen See kann man auch mit einem Elektroboot überbrücken.

Team Moeller vor dem „Großen Wasserfall“.

Es gibt Fotomotive ohne Ende und es fällt schwer die eindruckvollsten Bilder herauszusuchen.

Das Wasser ist kristallklar, hat diese Farben und überall gurgelt und plätschert es. Leider ist das Baden verboten; bei fast 30 Grad ist das schon die Höchststrafe.

Der Fischreichtum ist entsprechend groß, angeln natürlich auch verboten :-). Die Wege sind aufgrund der vergangenen Regenfälle nicht langweilig. Aber wer uns kennt, weiß dass wir alles geben. Hier ist man dann tatsächlich fast allein unterwegs.

Wie immer haben solche Naturschauspiele einen Nachteil:

Alle wollen sie sehen! Jährlich kommen ca. 900.000 Besucher, an Spitzentagen über 30.000 Leute!!!

Unsere chinesischen Freunde waren auch wieder in Busstärke unterwegs :-(. Ein Foto allein vor dem Wasserfall – schwer hinzukriegen.

Immer wieder schön sind auch die kleinen Naturwunder !

Hier die bekannte „Gemeine Seejungfer“, auch Blauflügel-Prachtlibelle genannt.

Hier eine „Blaue Federlibelle“ ! Und hier wieder blaues, nein türkises Wasser .

Fazit: Trotz der eventuellen Menschenmassen ein Muss in Kroatien: die Plitvicer Seen.

2 Gedanken zu „Plitvicer Seen

  1. Hallo Möllies,
    sehr schöner Bericht und noch viel schönere Fotos mit der neuen Kamera. Wir haben die Seen beim letzten Mal links liegen lassen, eben aufgrund der Massen von Touristen. Vielleicht beim nächsten mal!
    Gute Fahrt und schöne Zeit wünschen Euch Sabine und Ralf zur Zeit auf Mallorca 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.