Südschweden

Ja, da staunt Ihr! Von Dalmatien mal eben nach Schweden. Hier sind unsere Temperaturen! Wir sind zwar das vierte Mal in Schweden, aber haben noch lange nicht alles gesehen. Unsere Fähre geht von Travemünde nach Trelleborg.

Nach fast neun Stunden Fahrt sind wir ganz schnell am südlichsten Punkt Schwedens: Smygehuk. Hier kann man kostenlos auf einer Wiese stehen, es gibt eine Fischräucherei, ein Cafe und verschiedene Galerien.

Auf dem Weg zum Leuchtturm gibt es Kunstwerke zu bestaunen und Ingeburg schaut durch die sprichwörtliche Röhre :-).

Liebliche Landschaft!

Oberhalb des Hafens von Käseberga liegt auf dem Dünenrücken die Schiffssetzung Ales Stenar. 58 Granitblöcke auf einer Länge von 67 m und einer Breite von 19 m markieren den Grundriss eines Schiffes und stammt wohl aus der Wikingerzeit. Bedeutung bis heute unklar.

Ein Foto von den 58 Steinen ohne genauso viele Touristen zu machen ist schier unmöglich 🙁 .

3 Gedanken zu „Südschweden

  1. Liebe Möllers, ihr macht es echt richtig. Ist fast egal wo, Hauptsache Neues entdecken und mobil sein. Dafür ist das Auto gemacht worden. Wir verfolgen eure Unternehmungen aufmerksam und mit großer begleitender Reiselust.
    Liebe Grüße, Bene und Willi (mit dem gelben Woelke)

  2. Ja, da haben wir wirklich nicht schlecht gestaunt…., Ihr macht Sachen, toll! Will ich auch :-).
    Die Temperaturen sind ganz bestimmt angenehmer dort oben im Norden.
    Wir wünschen Euch weiterhin viel Freude auf Eurer Tour und immer eine gute und sichere Fahrt!

  3. Ihr Lieben, … so ein Zufall!
    Auch wir waren Mitte Juni für 9 Tage in Südschweden bei bestem Cabriowetter unterwegs! Kein Tag Regen! Es ging über Puttgarden-Rödby und Öresundbrücke nach Malmö, an der Küste entlang über Ystad, Kristianstad, Karlskrona nach Kalmar. Von dort nach Öland und ein Abstecher in die „Glascenter“ Orrefors und Kosta/Boda. Bei Pipi Langstrumpf reingeschaut und dann über Västervik nach Linköping. Ein Abstecher zum Götakanal in Motala durfte nicht fehlen. Dann am herrlichen Vätternsee nach Jönköping. Über Värnamo und Halmstad kamen wir dann schon leider zur letzten Station in Helsingborg. Es war ein Traum – die netten Menschen, sehr guten Strassen und die sehr entspannten Autofahrer.
    Euch eine schöne Zeit wünschen Petra + Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.