Gotland

Von Oskarshamn bringt uns eine Fähre in drei Stunden auf die größte Insel Schwedens: Gotland. Hier soll uns eine großartige Natur mit Sandstränden, Steilküsten, Wacholderheiden und Kiefernwälder sowie ein reiches historisches Erbe erwarten.

Wir sind gespannt. Gotlands Hauptstadt ist Visby und sie empfängt uns „herzlich“ bei traumhaftem Wetter.

Die Stadt wird von einer fast vollständig erhaltenen, mittelalterlichen Stadtmauer umschlossen. Sie ist 3,5 km lang, bis zu 12 m hoch und hat 44 Türme mit drei Stadttoren. Dies ist das Älteste!

Geschützt liegen hinter diesem wehrhaften Mauerring kopfsteingepflasterte Straßen zwischen Fachwerkhäusern und rosenumrankte Kirchenruinen. Hier macht es wirklich Spaß durch die Gassen zu schlendern und die Idylle zu genießen.

Der Dom Sta !

Bei so viel Schönem geht es auch schon mal mit einem durch:-).

Im Süden der Insel bei Burgsvik finden wir einen ruhigen Stellplatz. Von hier aus wollen wir zu Fuß, mit dem Fahrrad und dem Roller die Gegend erkunden.

Ein Gedanke zu „Gotland

  1. Es ist schön, die Moellers glücklich und zufrieden zu sehen, wenn die nordische Sommerkühle von einem strahlend blauen Himmel gekrönt wird. Lasst es euch gut gehen. Elvira und Lutz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.